Über uns

Die Bedeutung des Hambacher Frühlings für diese Webseite

Der Name unserer Seite bezieht sich auf das Hambacher Fest von 1832, das damals in den letzten Mai- und ersten Junitagen stattfand. Die Festteilnehmer forderten wesentliche Grundrechte ein:

Nationale Einheit innerhalb der Grenzen der deutschen Landen, Freiheit für den Einzelnen, Volkssouveränität und die Gleichstellung von Männern und Frauen.

In der Tradition dieser Gedanken fordern auch wir diese Grundrechte für alle Deutschen ein. Leider sind sie heute in akuter Gefahr.

Die nationale Einheit wird durch die Abschaffung der Grenzen, die von der EU und der Bundesregierung umgesetzt wird, stark gefährdet, denn durch die Grenzöffnung wird der Zusammenhalt der deutschen Nation gefährdet. Eine Nation hat nämlich ein gemeinsames globales Gedächtnis und hat sich aus denselben geschichtlichen Erfahrungen entwickelt. Sie wird durch eine gemeinsame Muttersprache und gemeinsamen Traditionen gestärkt.

Die persönliche Freiheit, eines der höchsten Grundrechte, ist derzeit in Gefahr. Immer mehr Menschen, besonders Frauen, trauen sich nicht mehr unbegleitet auf die Straße, weil sie Gefahr laufen, dort überfallen, vergewaltigt oder ermordet zu werden.

Die Volkssouveränität ist in unserem Land nicht mehr gegeben. Die aktuelle Kanzlerin weigert sich sogar, die Entscheidungen ihrer eigenen Partei umzusetzen. Die Partei ist so schwach, dass sie nicht in der Lage oder willig ist, als Konsequenz den Rücktritt der Kanzlerin durchzusetzen. Und der Volkswille ist gar nicht mehr Bestandteil der politischen Debatte sondern wird als populistisch und auf Unwissenheit basierend abgetan und von den Regierenden als lästig empfunden.

Die Gleichstellung von Männern  und Frauen hatte in den vergangenen Jahrzehnten gute Fortschritte gemacht. Heute wird sie jedoch von zwei Seiten her bekämpft. Der Genderismus ersetzt Gleichstellung durch Gleichmacherei und die islamische Landnahme fördert das Zweiklassensystem zwischen Männern und Frauen, das wir eigentlich als überwunden angesehen hatten.

Ursprünglich wollten wir diese Seite Reconquista 2016 nennen, nach dem langen Kampf der Iberer um Freiheit von der maurisch-islamischen Besatzung. Aber dann wurde uns bewusst, dass wir uns auf unsere eigenen Stärken besinnen müssen. Der Wille zur Freiheit, der vor 184 Jahren ihren deutlichen Ausdruck beim Hambacher Fest fand, ist in unserem globalen Gedächtnis verankert, wir müssen ihn nur wiederbeleben und für ihn kämpfen.

 

 

mbacher-fruhling-wir-uber-uns-15-12-16

Advertisements